Mit Büchern reisen ohne Grenzen
Mit Büchern reisen ohne Grenzen

François Maher Presley - english / deutsch / français

Geboren in Kuwait/ pers. Golf und lange Zeit in der Wahlheimat Deutschland lebend, hier speziell mit Wohnsitz in Hamburg, zog es den Autor frühzeitig in die Welt, die er mit aller Intensität erlebt und in zahlreichen Publikationen beschreibt. So ist die publizistische Tätigkeit – als dessen große Konstante – hier zu erst zu nennen, die ihn immer wieder antreibt, neue Themen aufzumachen, sei es im Bereich Kunst und Kultur, Geschichte, Politik wie auch Gesellschaftskritik oder anhand von Reiseberichten, um mit alledem auch unkonventionelle Blickwinkel zu eröffnen. Sein Frühwerk beschäftigt sich mit Lyrik und Prosa und verweist darauf, dass die Genres des Autors weit gefasst sind.

 

Darüber hinaus wirkte Presley an zahlreichen Bildbänden oder ähnlich gelagerten Produktionen mit bzw. war für diese als Fotograf tätig und schuf auch hier bis jetzt ein nicht minder beachtliches Werk.

 

Die Eigensinnigkeit seines Textwerks steht in künstlerischer Kongruenz mit den fotografischen Arbeiten, denn es herrscht ein ausgeprägtes Bedürfnis nach eigenem Duktus und Stil – was die jeweiligen Kommentatoren ihm auf beiden Gebieten immer wieder aufs Neue bescheinigen.

 

Er hat ein beachtliches Œuvre hervorgebracht, das weitestgehend dem Verlagsportfolio unter www.in-cultura.com zu entnehmen ist; hier nur soviel dazu: der Autor und Publizist war Chefredakteur der Periodika Nord-Magazin für Kultur, Politik und Wirtschaft, Kultur in Hamburg und Verleger oder Herausgeber diverser Bände, die sich mit dem Wirken Georg Philipp Telemanns und Barthold Hinrich Brockes beschäftigen oder einen historischen Bezug zu Norddeutschland haben. Nach dieser zum Teil regionalen Vertiefung wurde der Themenrahmen internationaler bzw. nahm seine Beschäftigung als Buchautor zu. Neben ungezählten redaktionellen Beiträgen wurden seine literarischen und journalistischen Texte in über 50 Büchern veröffentlicht. Daneben verfasste er diverse Einführungen in die bildende Kunst und für die Werke anderer Autoren, schrieb Beiträge in Kunstkatalogen oder verlegte diese selbst und produzierte zudem Kunstmappen.

 

Verschiedene Ehrenämter und Auszeichnungen, u.a. von der WHO (Weltgesundheitsorganisation der UN),- für eine von dort in Auftrag gegebene Publikation, die er konzipierte wie umsetzte, sowie Auszeichnungen für schriftstellerische Leistungen, – etwa für seine Kurzgeschichten Lola, Blutrot passepartiert, Erwachen – Assoziationen auf Lanzarote oder Die Späherin, runden sein künstlerisches Wirken ab. Seine Novellen und lyrischen Arbeiten wurden u.a. von Prof. Michael Haller (Denkspiele), Dr. h.c. Bernhard G. Lehmann (Werktagebuch: Frühe Dichtung und Prosa und Mallorca - Wirklichkeit oder Traum) oder Winfried Wolk (Erwachen - Assoziationen auf Lanzarote) illustriert. Zudem war sein Leben Gegenstand unterschiedlicher Werke (z.B. seitens Gertraud Wendlandt, Bildhauerin, Ane Königsbaum, Fotografin, Rinaldo Hopf, Popart Künstler, Winfried Wolk, Maler und Grafiker oder Otto Quirin, Maler). Gemeinschaftsproduktionen gab es u.a. mit der Bildhauerin Iris Rousseau und dem Maler Petr Wiesner (Liebesgedichte) oder dem Maler und Grafiker Willibrord Haas (Tomas - Aus dem Leben eines Callboys). Texte des Autors erschienen bisher in Englisch, Spanisch, Ungarisch, Arabisch und Französisch.

 

Im Jahr 2004 entschloss Presley sich, in verschiedenen Ländern, darunter Marokko und Spanien, zu leben. Bei den vielen Reisen und der Lust auf den Kultur- und Wohnortwechsel wird eines ganz klar: François Maher Presley lebt und arbeitet als Kosmopolit an vielen Orten.

 

Die Schaffensgebiete des – bis hier als Autor und Fotograf – erwähnten Protagonisten reichen noch wesentlich weiter. Dazu in aller Kürze: in mehr als 120 Ausstellungen wirkte er in der bildenden Kunstszene Norddeutschlands mit, so z.B. im Torhaus Wellingsbüttel, realisierte inhaltlich und kaufmännisch über sechs Jahre lang das Forum Alstertal, ein Wohnprojekt mit Kultur- und Veranstaltungszentrum im Norden Hamburgs, war Vorsitzender von Kultur aktuell - Verein zur Förderung des kulturellen Lebens in Hamburg e.V. oder leitete sechs Jahre lang die Hamburger-Telemann-Gesellschaft e.V., – als deren 1. Vorsitzender. Im November 2013 wurde er zudem zum Vorstandsmitglied der Telemann-Stiftung berufen.

 

Schon zu Anfang seiner Laufbahn zeichnete sich dessen grundlegende Begabung ab, – so erhielt Presley bereits während seines Studiums ein Hochbegabten-Stipendium der Friedrich-Naumann-Stiftung in Königswinter/ Deutschland.

 

François Maher Presley arbeitet mit einem TITAN Stativ von CULLMANN.

About the author and photographer

 

François Maher Presley was born in the Persian Gulf state of Kuwait and moved to Hamburg at the age of five. Since 2005, he has been living outside Germany, including periods in Morocco and Spain.

 

As an author and publicist, his roles have included Editor-in-Chief of a number of periodicals, including Nord-Magazin für Kultur, Politik und Wirtschaft and Kultur in Hamburg, and publisher of a range of books, including works dealing with Georg Philipp Telemann and Barthold Hinrich Brockes and with the history of Northern Germany. He has also published many art catalogues and portfolios and written numerous introductions to the visual arts.

 

He has countless articles and columns to his credit, and his literary and journalistic output has been published around 50 books, including: Denkspiele; Mallorca – Wirklichkeit oder Traum (also published in Spanish); Ein Augenblick birgt 1000 Erleben - Klostertagebuch; Tomas - Aus dem Leben eines Callboys; Akwaaba - Willkommen in Ghana (also published in English as Akwaaba - Welcome to Ghana); Liebesgedichte; the multi-volume series Andere Länder und Kulturen; Mein Marokko; Marrakesch - Leben in einem Riad, A riad in Marrakesh (in a parallel German and English edition; Werktagebuch: Frühe Dichtung und Prosa; and Mystisches Marrakesch.

 

François Maher Presley has also been involved in more than 120 exhibitions devoted to the visual arts in Northern Germany, including at the Torhaus Wellingsbüttel venue, and for more than six years was the curatorial and commercial force behind Forum Alstertal, a cultural and events venue combined with a residential concept in Northern Hamburg. He chaired Kultur aktuell - Verein zur Förderung des kulturellen Lebens in Hamburg e.V. and, for six years, was the inaugural Chairman of the Hamburger Telemann-Gesellschaft e.V. Since November 2013 he is a board member of the Telemann Foundation.

 

Whilst at university, François Maher Presley was awarded a gifted student’s scholarship by the Friedrich Naumann Foundation for Freedom, based in Königswinter, Germany. His involvement in the arts and culture scene also includes a number of honorary positions and awards, including one from the World Health Organization (WHO) for a commissioned publication that he devised and produced, and awards for his writing, including his short stories (Lola; Blutrot passepartiert; Die Späherin and Erwachen - Assoziationen auf Lanzarote). His fiction and poetry have been illustrated by such prominent artists as Professor Michael Haller (Denkspiele), Dr. Bernhard G. Lehmann (Ein Leben in Worten and Mallorca - Wirklichkeit oder Traum) and Winfried Wolk (Erwachen - Assoziationen auf Lanzarote). He and his life have themselves formed the subject of work by other writers and artists, including the sculptress Gertraud Wendland, the photographer Ane Königsbaum, the pop-artist Rinaldo Hopf, the painter and graphic artist Winfried Wolk, and the painter Otto Quirin. He has worked collaboratively with the sculptress Iris Rousseau, the painter Petr Wiesner (Liebesgedichte), and the painter and graphic artist Willibrord Haas (Tomas - Aus dem Leben eines Callboys). His work has been translated into Arabic, English, French, Hungarian, and Spanish.

 

Photography is another of the author’s passions. For volumes 1 to 6 of Andere Länder und Kulturen, Mein Marokko, Akwaaba - Welcome to Ghana, A riad in Marrakesh, Mallorca and Indien - Farben und Gesichter, François Maher Presley created both the text and the photographs, taken on many different trips to these countries. He has made countless journeys to 82 different countries around the globe. His photography focuses less on individual motifs and more on compositional integrity, drawing orientation and inspiration from the construction of the visual arts.

 

François Maher Presley uses a Cullmann Titan tripod-mounted camera.

À propos de l’auteur et photographe

 

François Maher Presley est né au Koweït dans le Golfe Persique. Il vit à Hambourg, en Allemagne, depuis l’âge de six ans.

 

L’auteur et publiciste a été, entre autres, le rédacteur en chef des périodiques allemands Nord-Magazin für Kultur, Politik und Wirtschaft (Magazine du Nord pour la culture, la politique et l’économie) et Kultur in Hamburg (La culture à Hambourg), ainsi que l’éditeur de divers ouvrages traitant des activités de Georg Philipp Telemann et Barthold Hinrich Brockes ou relatant l’histoire de l’Allemagne du Nord. Il a également édité divers catalogues et portfolios artistiques et rédigé de nombreuses introductions aux arts visuels.

 

Outre ses innombrables œuvres rédactionnelles, on retrouve ses textes littéraires et journalistiques dans plus de 55 livres dont Denkspiele (Jeux d’esprit), Mallorca - Wirklichkeit oder Traum (Majorque – Rêve ou réalité) en allemand/espagnol, Ein Augenblick birgt 1000 Erleben - Klostertagebuch (Un instant cache 1000 expériences – Journal intime d’un monastère), Tomas – Aus dem Leben eines Callboys (Tomas – Extraits de la vie d’un call boy), Akwaaba - Willkommen in Ghana (Akwaaba – Bienvenue au Ghana) en allemand/anglais, Liebesgedichte (Poèmes d’amour), la série de volumes Andere Länder und Kulturen (Autres pays et cultures), Mein Marrakesch (Mon Marrakech), Marrakesch – Leben in einem Riad (Marrakech : Vivre dans un riad), Werktagebuch : Frühe Dichtung und Prosa (La poésie et la prose précoce), etc…

 

Il a œuvré dans le domaine des arts visuels d’Allemagne du Nord à travers plus de 120 expositions, comme au châtelet de Wellingsbüttel. Il a, pendant six ans, mené à bien le forum Alstertal au niveau du contenu et des affaires (il s’agit d’un centre culturel et événementiel lié à un concept d’habitat au nord de Hambourg). Il a également fait partie de la présidence de l’association Kultur aktuell - Verein zur Förderung des kulturellen Lebens in Hamburg e.V. (Culture actuelle – Association pour le développement de la vie culturelle à Hambourg) et été le président de l’association hambourgeoise Telemann-Gesellschaft e.V. (Association Telemann) pendant six ans.

 

Pendant ses études, François Maher Presley a bénéficié d’une bourse de la fondation Friedrich Naumann à Königswinter, en Allemagne, versée aux étudiants doués. Ses activités sur les scènes artistique et culturelle ont été complétées par des fonctions honorifiques et des prix divers, comme celui que lui a attribué l’OMS (l’Organisation Mondiale de la Santé de l’ONU) pour une publication commandée par l’organisme dont il avait développé le concept et qu’il avait concrétisée. Il a également reçu des prix pour ses travaux rédactionnels, comme dans le cadre de ses courts récits Lola, Blutrot passepartiert (Sur cadre biseauté pourpre), Die Späherin (L’espionne) et Erwachen - Assoziationen auf Lanzarote (Le réveil - Associations sur Lanzarote). Ses nouvelles et travaux lyriques ont été entre autres illustrés par le Dr. Michael Haller (Denkspiele, Jeux d’esprit), le Dr. honoris causa Bernhard G. Lehmann (Ein Leben in Worten, Une vie en quelques mots, et Mallorca - Wirklichkeit oder Traum, Majorque - Rêve ou réalité) ou Winfried Wolk (Erwachen - Assoziationen auf Lanzarote, Le réveil - Associations sur Lanzarote). Il a par ailleurs fait l’objet – ou sa vie a fait l’objet – de diverses œuvres (comme celles de la sculpteuse Gertraud Wendland, de la photographe Ane Königsbaum, de l’artiste pop art Renaldo Hopf, du peintre et graphiste Winfried Wolk ou du peintre Otto Quirin). Il s’est également associé à la sculpteuse Iris Rousseau, au peintre Petr Wiesner (Liebesgedichte, Poèmes d’amour) ou encore au peintre et graphiste Willibrord Haas (Tomas - Aus dem Leben eines Callboys, Tomas – Extraits de la vie d’un call boy) dans le cadre de publications. Les textes de l’auteur ont été traduits en anglais, en espagnol, en hongrois, en arabe et en français.

 

La photographie est une autre passion de l’auteur. Dans les volumes 1 à 6 de la série Andere Länder und Kulturen (Autres pays et cultures), Mein Marokko (Mon Maroc) ou Akwaaba - Welcome to Ghana (Akwaaba - Bienvenue au Ghana), il n’y a pas que les textes qui sont de François Maher Presley : les photos prises pendant divers voyages sont également de lui. Au cours de sa vie, il a effectué plus de 1 500 voyages dans 82 pays du monde. Dans ses photographies, l’image a moins d’importance que la composition globale axée sur, voire inspirée par la construction des arts visuels.

Veröffentlichungen / Publications
 

 

Anthologien / Anthologies

 

 

Kunstkataloge / Art catalogues

 

  • Jörn Konrad, Vorwort von Christine Dorothea Hölzig, Einführung von Francois Maher Presley, Galerie Friederike Völker, 1999
  • Otto Quirin, Grußwort von Bürgermeister Dr. Hennig Voscherau zum 70. Geburtstag von Otto Quirin, März 1997, Vorwort von François Maher Presley, Torhaus Wellingsbüttel
  • Otto Quirin, Vorwort von Alexander Stuhlmann, Vorsitzender des Vorstandes der Hamburgischen Landesbank - Girozentrale - Einleitung von François Maher Presley, Hamburgische Landesbank
  • Peter Reitberg: Ein Gespräch
  • walking (Kunstband) - german / english

 

Zu Ausstellungen, Lesungen, als Redakteur im Radio...

/ To exihibitions, readings, as an editor in the radio...

 

 

François Maher Presley in der Kunst

/ François Maher Presley pictured by artists

 

  • im Werk von / in works by Ane Königsbaum
  • im Werk von / in works by Bernhard G. Lehmann
  • im Werk von / in works by Gertraud Wendlandt
  • im Werk von / in works by Otto Quirin
  • im Werk von / in works by Rinaldo Hopf
  • im Werk von / in works by Windfried Wolk
     

Fotos von François Maher Presley u.a. in Homepages (sowie zahllosen Katalogen und Prospekten)

/ Photographies by François Maher Presley in home pages inter alia (as well as countless catalogues and prospects)

 

Sowie in den u.g. Bänden

/ As well as in the volumes above mentiones

 

  • Akwaaba - Wollkommen in Ghana / Welcome to Ghana
  • Andere Länder und Kulturen, Band 1: Reiseberichte und Impressionen
  • Andere Länder und Kulturen, Band 2: Alles eine Welt
  • Andere Länder und Kulturen, Band 3: Asienreise mit der Queen Mary 2
  • Andere Länder und Kulturen, Band 4: Die Vergangenheit ist die Gegenwart
  • Andere Länder und Kulturen, Band 5: Reisen ohne Grenzen
  • Andere Länder und Kulturen, Band 6: Kunst und Kultur als Teil des Lebens
  • Asien - Sag immer ja zum Leben, niemals nein
  • Ein Riad in Marrakesch (Ifoulki)
  • Indien - Farben und Gesichter
  • Mallorca
  • Marrakesch - Leben in einem Riad
  • Mein Marokko / My Morocco / Mon Maroc
  • Resozialisierung durch Kunst und Kultur. Entwicklungen im Stafvollzug
  • Waldheim in Mittelsachsen

Schreiben Sie uns

in-Cultura.com GmbH

Postfach 73 02 20
22122 Hamburg

Rufen Sie einfach an

+49 (0)40 / 790 29 678

oder nutzen Sie unser Kontaktformular.

Druckversion Druckversion | Sitemap
© in-cultura.com GmbH